Unser Weintipp des Monats Februar:

"T"

Tempranillo DOCa 2010

Rioja/Spanien

inland Portugal wird auf einer Rebfläche von etwa 240.000 Hektar Reben kultiviert. Eine Vielzahl an alter, hier beheimatet Rebsorten, die unterschiedlichsten Böden und die verschiedensten Klimazonen, alle für den Weinbau geeignet, lassen eine ungeheure Vielfalt an Weinen zu.
Im Landesinneren werden schwere, taninnreiche und fruchtige Rotweine hergestellt. Ganz im Gegensatz dazu kommen aus dem kühlen atlantischen Klima des Nordens eher leichte und spritzige, säurereiche Weine, wie der Vinho Verde. Weltberühmt sind auch die Dessertweine Portugals, die von Portwein über Madeira bis hin zum Muskatwein reichen.
Zudem ist Portugal mit über 50% Anteil der weltweit größte Produzent von Korken, der rund zur Hälfte aus der Provinz Alentejo stammt.

Mehr Infos: https://www.gaudiovinum.at/weinlander/portugal/
 Weinland Portugal wird auf einer Rebfläche von etwa 240.000 Hektar Reben kultiviert. Eine Vielzahl an alter, hier beheimatet Rebsorten, die unterschiedlichsten Böden und die verschiedensten Klimazonen, alle für den Weinbau geeignet, lassen eine ungeheure Vielfalt an Weinen zu.
Im Landesinneren werden schwere, taninnreiche und fruchtige Rotweine hergestellt. Ganz im Gegensatz dazu kommen aus dem kühlen atlantischen Klima des Nordens eher leichte und spritzige, säurereiche Weine, wie der Vinho Verde. Weltberühmt sind auch die Dessertweine Portugals, die von Portwein über Madeira bis hin zum Muskatwein reichen.
Zudem ist Portugal mit über 50% Anteil der weltweit größte Produzent von Korken, der rund zur Hälfte aus der Provinz Alentejo stammt.

Mehr Infos: https://www.gaudiovinum.at/weinlander/portugal/

Tempranillo ist die bedeutendste Rotweinsorte in Spanien. Der Name der Rebsorte leitet sich von spanisch temprano „früh“ ab. Wörtlich übersetzt heißt tempranillo „kleine Frühe“, weil die Tempranillo-Beeren kleiner sind und etwas früher reif werden als Garnacha-Trauben. Sie wird häufig mit der Rebsorte Garnacha verschnitten, zum Beispiel beim Rioja-Wein.

Unsere Weinempfehlung des Monats ist ein reinsortiger Tempranillo von Bodegas Casa Primicia aus dem Rioja. Tradition und Moderne vereinen sich selten so gut wie bei BODEGAS CASA PRIMICIA. Das Weingut ist im Besitz der Familien der Gebrüder Madrid Castaneda, die aus einer kleinen Kellerei in Laguardia eines der besten Häuser der Rioja Alavesa aufgebaut haben. Seitdem der sympathische Iker Madrid die Bodega leitet, wurden wesentliche Schritte zur Modernisierung unternomen. Die Qualität und Reife des Leseguts ist außerordentlich und so verwundert es auch nicht, dass es die Weine von BODEGAS CASA PRIMICIA schon mehrfach über Robert Parkers 90-Punkte Marke schafften oder von MUNDUS VINI als beste ihrer Klasse bewertet wurden. Iker Madrid gelang es nicht nur, die Weinlinie neu zu definieren, sondern diese auch durch eine hochwertige, moderne Ausstattung zu komplettieren. Der Casa Primicia Tempranillo "T" besitzt ein komplexes, sauberes und feines Aroma von roten Früchten und Röststoffen. Im Glas zeigt er ein gedecktes und intensives Kirschrot. Im Geschmack ist er voll und strukturiert mit feinen Tanninen. Im Abgang präsentiert der Wein sich frisch und elegant mit balsamischen Noten.

Im Weinland Portugal wird auf einer Rebfläche von etwa 240.000 Hektar Reben kultiviert. Eine Vielzahl an alter, hier beheimatet Rebsorten, die unterschiedlichsten Böden und die verschiedensten Klimazonen, alle für den Weinbau geeignet, lassen eine ungeheure Vielfalt an Weinen zu.
Im Landesinneren werden schwere, taninnreiche und fruchtige Rotweine hergestellt. Ganz im Gegensatz dazu kommen aus dem kühlen atlantischen Klima des Nordens eher leichte und spritzige, säurereiche Weine, wie der Vinho Verde. Weltberühmt sind auch die Dessertweine Portugals, die von Portwein über Madeira bis hin zum Muskatwein reichen.
Zudem ist Portugal mit über 50% Anteil der weltweit größte Produzent von Korken, der rund zur Hälfte aus der Provinz Alentejo stammt.

Mehr Infos: https://www.gaudiovinum.at/weinlander/portugal/

Im Weinland Portugal wird auf einer Rebfläche von etwa 240.000 Hektar Reben kultiviert. Eine Vielzahl an alter, hier beheimatet Rebsorten, die unterschiedlichsten Böden und die verschiedensten Klimazonen, alle für den Weinbau geeignet, lassen eine ungeheure Vielfalt an Weinen zu.
Im Landesinneren werden schwere, taninnreiche und fruchtige Rotweine hergestellt. Ganz im Gegensatz dazu kommen aus dem kühlen atlantischen Klima des Nordens eher leichte und spritzige, säurereiche Weine, wie der Vinho Verde. Weltberühmt sind auch die Dessertweine Portugals, die von Portwein über Madeira bis hin zum Muskatwein reichen.
Zudem ist Portugal mit über 50% Anteil der weltweit größte Produzent von Korken, der rund zur Hälfte aus der Provinz Alentejo stammt.

Mehr Infos: https://www.gaudiovinum.at/weinlander/portugal/

Im Weinland Portugal wird auf einer Rebfläche von etwa 240.000 Hektar Reben kultiviert. Eine Vielzahl an alter, hier beheimatet Rebsorten, die unterschiedlichsten Böden und die verschiedensten Klimazonen, alle für den Weinbau geeignet, lassen eine ungeheure Vielfalt an Weinen zu.
Im Landesinneren werden schwere, taninnreiche und fruchtige Rotweine hergestellt. Ganz im Gegensatz dazu kommen aus dem kühlen atlantischen Klima des Nordens eher leichte und spritzige, säurereiche Weine, wie der Vinho Verde. Weltberühmt sind auch die Dessertweine Portugals, die von Portwein über Madeira bis hin zum Muskatwein reichen.
Zudem ist Portugal mit über 50% Anteil der weltweit größte Produzent von Korken, der rund zur Hälfte aus der Provinz Alentejo stammt.

Mehr Infos: https://www.gaudiovinum.at/weinlander/portugal/